Flechtwerk des naturnahen Pausenhofs der Mittelschule wurde mit Weidenflechter und Praxisklasse erneuert

  

In der Woche vom 19. – 23.Oktober herrschte im Pausenhof der Hyazinth-Wäckerle-Mittelschule Lauingen (Donau) viel Betrieb. Peter Sturm und Christian Meixner, beide Korbflechter von Beruf, erneuerten mit Schülern der Praxisklasse das Weidenkleid der beiden Pagoden des naturnahen Pausenhofes.

 

 

Vor 19 Jahren waren diese bei der Neuanlage mit Schülern, Lehrern und Eltern ebenfalls von Herrn Sturm errichtet worden. Ein Glücksfall, dass dieser Kenner seines Projektes von Schulleitung und Stadtbauamt für die Erneuerung gewonnen werden konnte. Gerade noch rechtzeitig, wie er betonte, da das Stahlgerüst vollständig intakt ist und  wiederverwendet werden kann. Zuerst hieß es für die Schüler der Praxisklasse die stark verwitterten Weiden abzunehmen und das Stahlgerüst unter fachkundiger Anleitung auseinanderzubauen. Danach wurden die langen Weidenruten um die einzelnen Gerüstteile angeordnet und  mit Seilen festgebunden. Das Wetter machte mit und so konnte am Mittwoch die große Pagode wieder an Ort und Stelle angebracht werden. Die zweite, kleinere wurde an Ort und Stelle umflochten. Viel Geduld, Ausdauer und Konzentration waren nötig, damit das Flechtwerk hoffentlich wieder 19 Jahre hält. Interessierte Schüler, zum Teil aus anderen Klassen,  arbeiteten auch am Nachmittag fleißig mit und sind jetzt richtige Spezialisten. Sie erhielten besonderes Lob vom Fachmann, da sie sehr genau arbeiten und wissen, wo man hinlangen muss. Auf Anregung von Herrn Sturm, denn es ist Weidenmaterial übrig geblieben, wollen nun Schüler mit ihrer Lehrerin Frau Cornelia Burkard den Eingangsbereich des Pausenhofes in Eigenregie gestalten. Das gesamte Projekt wird vom Europäischen Sozialfond unterstützt, um dieses seltene, handwerkliche Berufsbild vorzustellen und den Schülern Praxiserfahrung in der Schule zu ermöglichen.

Alle schauen auf eine interessante Woche zurück und können nun ihre Pause wieder unter frischen Weidendächern verzehren.

 

Zusätzliche Informationen