Aygen-Sibel Celik liest in Wittislingen und veranstaltet Schreibwerkstatt mit der 5b in der Mittelschule Lauingen

 

Am Donnerstag, 13.06.2016, las die türkischstämmige Autorin Aygen-Sibel Celik, die im Alter von 11/2 Jahren mit ihren Eltern aus Istanbul nach Frankfurt gekommen war, in den Mittelschule Lauingen und Wittislingen.

 

Beide Veranstaltungen wurden vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, den Kulturtagen im Landkreis Dillingen, der Stadtbücherei Lauingen und der Buchhandlung Brenner unterstützt.

Insgesamt 80 Schülerinnen und Schüler  der 5. bis 8. Klassen zog  die Autorin, die immer schon gern und viel geschrieben hat, mit ihren  Büchern „geheime Nachrichten“ und „Makellos ab Mitternacht“ im Theaterkeller in Wittislingen in ihren Bann.

Bei den Lauinger Schülern standen nicht ihre Geschichten sondern die Geschichten der Schüler im Vordergrund. Zu Beginn  der „Schreibwerkstatt“ erkundete Frau Çelik, die im Rahmen des Schulfestes „Eine Welt in der Schule“ eingeladen worden war, die Beziehung ihrer jungen Zuhörer zum Schreiben. Dabei stellte sich heraus, dass einige zwar nur in der Schule schreiben, aber ein durchaus beachtlicher Teil  auch zu Hause Comics, Tagebuch oder Geschichten schreibt. Jacopo hatte sich sogar schon an einem Buch versucht. 

Und nun kam die Meckertante ins Spiel. Ganz wichtig sei, erklärte die Schriftstellerin, beim Schreiben im Fluss zu bleiben! Um Gedanken, die vom Schreiben ablenken, los zu werden, gilt es ein 2. Blatt, die Meckerhexe,  auf dem Tisch zu haben. Sobald diese stört, z. B. Ich habe keine Lust mehr?, Was soll der Mist?,, Das macht gar keinen Spaß! schreibt der „Schreiber“ diese „Ablenkung“ auf das „Meckertantenblatt“. Dann  geht es mit der Geschichte, die erzählt werden soll, weiter.

Das wurde natürlich in der Praxis erprobt.

Für ihre erste Geschichte suchten sich die 5. Klässler aus einem Postkartenwühltisch ein inspirierendes Bild heraus und fingen sofort an. Lustige und ernste Geschichten trugen sie nach der Schreibphase ihren Mitschülern vor. In der 2. Runde entstand eine Geschichte nach Musik mit vielen Tipps von der Autorin. Doch schlug die Meckertante  nun öfter und hartnäckiger zu.

Dennoch – nicht nur Frau Çelik auch die Klassenlehrerin Frau Petra Hefele und die Leiterin der Stadtbücherei Lauingen, Frau Hüll, waren sehr erstaunt, wie die stolzen Autoren ihre lustigen, kreativen Texte vorlasen, welche Geschichten zum Weiterschreiben entstanden waren bzw. wie sogar gänzlich fertige Geschichten präsentiert wurden.

Noch sichtlich begeistert vom selber Schreiben holten sich die kleinen Autoren am Ende dieses 90minütigen Workshops Autogrammkarten von ihrer  „Schreiblehrerin“ ab.

Zusätzliche Informationen