Am 15.03.16 nahm die Klasse 10 a der Mittelschule Lauingen im Rahmen des Projektes „Prävention im Team“ an einer Einheit zur Selbstverteidigung teil. Dies geschah in Zusammenarbeit mit der Abteilung Taekwondo des TV Lauingen. Unter fachlicher Anleitung von Joachim Veh, Patrick Rottmüller und Rebekka Stolz konnten die Schüler Abwehrtechniken einüben um sich im Notfall selber schützen zu können. Sehr schnell wurde dabei klar, dass Verteidigung nicht nur aus Technik besteht, sondern in erster Linie aus Vermeidung von konfliktgeladenen Situationen. Dazu gehört laut Aussage der Trainer in aller erster Linie mit offenen Augen und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Ziel sei es dabei immer Gewaltanwendung zu vermeiden. Sollte es jedoch trotzdem so weit kommen, konnten die Schüler lernen, wie man einen Angreifer abwehren und ins Leere laufen lassen kann. Für alle Beteiligten war es ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Nachmittag. 

Zusätzliche Informationen